Blog vom Generaldirektor des Generationenfonds

Anatolij Kisselew

Sehr geehrte Partner, Mitarbeiter und Einwohner von Jugra!

2016 geht schon zu seinem Ende. Es war sehr reich an Ereignissen: fröhlich und traurig; hoffnungsvoll und alarmierend. Wegen der erhöhten Risiken war es die wichtigste Aufgabe für uns, die gewählte Strategie weiter zu führen und dem Ziel zu folgen.

Unser Unternehmen beendet das Jahre 2016 mit der positiven Entwicklung mehrerer Indikatoren. Die gewählte Investmentpolitik lässt Einkommen im nächsten Jahr erhöhen, neue Investoren heranziehen und neue Arbeitsplätze schaffen.

In 2017 wünsche ich euch die Verwirklichung eurer Wünsche, neue erfolgreiche Projekte, Eintracht in der Familie, gute sibirische Gesundheit. Viel Glück! Frohes neues Jahr!

03/01/2017 года

Stiftung berichtete der Duma für 2015 und 9 Monate in 2016

Am 16. November wurde während der Parlamentsstunde in Duma des autonomen Kreises der Chanten und Mansen (ChMAK) der Bericht über die Finanz- und Geschäftstätigkeit für 2015 und 9 Monate in 2016 durch Generationsstiftung von ChMAK dargestellt.

Infolge der Verschlechterung der Wirtschaftskrise in 2016 führte die Stiftung die konservative Politik weiter, die auf die Vermögensaufbewahrung und Erreichen der gestellten Ziele zur Entwicklung der Betriebsinfrastruktur des Kreises der Chanten und Mansen gerichtet wurde.

Nach den Ergebnissen der Arbeit für 9 Monate des Jahres 2016 wurden die Bruttoeinkommen der Generationsstiftung um 4,6% im Vergleich zum vorigen Jahr erhöht. Das Wachstum des Nettogewinns betrug 16%.

Der Wert von Nettovermögen der Stiftung stieg für 9 Monate 2016 um 18,8 Mio. Rubel und betrug 3.704 Mio. Rubel.

Support web-sites on WordPress

Our businesses